Polstermöbelreinigung & Matrazenhygiene

Materialkunde

Bezugsstoffe:
Pflanzenfasern wie Baumwolle, seltener Jute oder Leinen, häufig modifizierte Pflanzenfasern wie Viskose, Cupro und Acetat. Oft auch synthetische Fasern wie Polyamid, Polyester, Polypropylen, Polyurethan bzw. Mischgewebe.

Auf die mannigfaltige Webtechnik kann hier aus Platzgründen nicht eingegangen werden, Unterschiede lassen sich auch grafisch kaum darstellen.

Ohne vorherige Besichtigung keine Nassreinigung! Bei etwa 15 % der für Kostenvoranschlagerstellung besichtigten Polstermöbel stellt sich heraus, dass ich das Risiko einer Nassreinigung nicht eingehen möchte. Gefahr des Platzens der Nähte infolge Schrumpfung oder Problem mit der Färbung.

Reinigung

Ihre Wohnzimmergarnitur oder Ihr Bürosessel oder Autositz sollen nicht nur optisch an der Oberfläche gut aussehen, sondern auch in der Tiefe der Polsterung hygienisch einwandfrei sein. Daher beginnen wir mit der Ultraschall-Tiefenreinigung: Mehr Info dazu weiter unten bei "Hausstaubmilbe".

Der in der Polsterung anhaftende Staub, Milbenkot und das Schimmelmyzel werden mit hochfrequenten Schwingungen (253 nm) gelöst und pulverisiert, im selben Arbeitsgang mit Vakuum ausgesaugt. Wenn das erledigt ist, Shampoonieren (zumeist Tensidchemie, fallweise auch Komplexbildner): vom Prinzip her selbe Technik wie bei Teppichboden-Nassreinigung, nur mit kleinerem Gerät. Nach entsprechender Quellungsphase Ausextrahieren: Sprühsaugen, mehrere Durchgänge, so angesteuert, dass jeweils die Saugleistung im Verhältnis zum eingebrachten Spülwasser gesteigert wird. So dass zum Schluss nur mehr - je nach Gewebe - ein geringer Teil Restfeuchte zur Abtrocknung verbleibt.

Ultraschall

Ultraschall

Shampoonieren

Shampoonieren

Extrahieren

Extrahieren



Imprägnierung:
Den feuchten Bezug könnte man mit einer Anti-Schmutz-Ausrüstung versehen. Eine Imprägnierung hat den Sinn, den Wassertropfen auf dem Gewebe stehen zu lassen. Halbsynthetische Fasern, deren Ausgangsprodukt Zellulose war (Viskose, Cupro, in geringem Umfang auch Acetat), nehmen Wasser begierig auf. Hier macht wasserabweisendes Ausrüsten Sinn.

Trockenreinigung:
Feuchtes Abfrottieren mit Microspaltern oder bei Samtbezügen mit Granulat. Beide sind von der Teppichreinigung abgeleitete Verfahren, bringen aber bei Polstermöbelbezügen nicht den gleichen guten Erfolg. Sind somit nur als Notlösung anzusehen.

Ledergarnituren werden – mit Einschränkungen - von uns auch gereinigt. Vom Prinzip her Fettaustausch. Verschmutztes Fett wird durch Abfrottieren entzogen, synthetischer Austauscher nimmt dessen Stelle ein.

Preisliste Polstermöbelreinigung

Orientierungshilfe siehe unten, zuzüglich Anfahrtspauschale.

(Ultraschall-Tiefensaugen, Shampoonieren, Fleckendetachur, Extrahieren) - Preise in € inkl. 20 % USt., gestaffelt nach Sitzplätzen

Polstermöbelreinigung (pro Sitzplatz)

Sitz-
platz
stark Verschmutzt mittel Verschmutzt mäßig Verschmutzt
3221,20170,14129,33
4269,40207,23157,48
5307,85236,81179,98
6339,04260,80198,21
7364,62280,47213,14
8386,18297,07225,77
9404,57311,21236,52

Bürosessel: 2 Drehstühle gelten als 1 Sitzplatz lt. o.g. Liste.

Kostenvoranschläge sind für uns verbindlich und für den Kunden gratis, siehe Geschäftsbedingungen. Besser wir können bei Besichtigung Problemfälle ( Bezug nicht nass reinigbar .. ) erkennen, als wir kommen unbesehen zum Kunden, haben einen halben Tag für die Reinigung von Sofa, Couch und Eckbank verplant und können nichts ausrichten. Bei kleineren Aufträgen, z.B. nur ein Ohrensessel oder Fauteil, kommt die Reinigung bei uns in der Werkstatt meistens günstiger, daher die Staffelpreise erst ab 3 Plätzen.

Matratzenhygiene

Preisliste Ultraschall-Tiefensaugen

Preise pro Einzelmatratze oder entsprechend gleich großer Oberfläche bei Polstermöbeln

Preise pro Stk. in € inkl. 20 % USt.
zuzüglich Anfahrtspauschale

für die ersten 3 Liegeplätze30,-
Plätze 4, 5, 6 23,50
Plätze 7, 8, 9 17,-
für jede weitere Matratze 14,-

Berechnungsbeispiel: 10 Plätze = 3 x 30 + 3 x 23,50 + 3 x 17 + 1 x 14 = 225,50

1 Platz:30,-
2 Plätze:60,-
3 Plätze:90,-
4 Plätze:113,50
5 Plätze:137,-
6 Plätze:160,50
7 Plätze:177,50
8 Plätze:194,50
9 Plätze:211,50

Allergentest und Behandlung mit Akarizid (für Allergiker): Verrechnung nach Aufwand (siehe Verbrauchsmaterial)

Tipps:

Unfug mit diversen Imprägnierungen:
Die Behauptung, dass im Zuge einer Reinigung eines Kunstfaserteppichbelages die Schutzimprägnierung verloren geht und deshalb erneuert werden muss, ist definitiv falsch! Baldiges Wiederanschmutzen hat seine Ursache entweder in Chemierückständen oder kommt schlicht daher, dass der in die Tiefe gespülte Schmutz durch Reibung wieder aufsteigt. Anti-Static-Imprägnierung gegen elektrische Aufladung von Textilien bewirkt, dass Wasser aus der Luftfeuchtigkeit sich am Gewebe anlagern kann, hält aber meist nicht lange an. Denselben Effekt erzielen Sie mit einem Luftbefeuchter in dem betreffenden Raum. So ist auch sichergestellt, dass vermittels des Wassers im Gewebe für einen beständigen Abtransport von elektr. Spannung gesorgt ist. Gewarnt sei auch vor dem Versuch, mit Dampf zu "reinigen". Insbesondere Polstermöbel vertragen diese Behandlung zumeist nicht.

Polstermöbel-Milbe

Hausstaubmilbe (Dermatophagoides pteronyssinus):
Unter resp. in allen durchlässigen Oberflächen, welche intensivem Hautkontakt ausgesetzt sind, sammelt sich mit der Zeit ein Substrat (Hautschuppen, Schweiß, Haare) an, von dem die Hausstaubmilbe lebt. Ein Mensch kann bis zu 1 Mio. dieser Spinnentiere ernähren. Die Tierchen an sich stellen nicht das Problem dar, sondern deren Kot. Mit Milbenkot angereicherter Hausstaub, vom Allergiker eingeatmet, verursacht die bekannten Symptome.

Das Nahrungsangebot knapp zu halten ist praktisch unmöglich; hilfreicher ist es, das verfügbare Wasserangebot knapp zu halten. Betten lüften, Matratzen wenden, am Morgen im Schlafzimmer Fenster auf ... Nutzen Sie kalte Winternächte und stellen Sie die Matratze auf den Balkon. Temperaturen unter -15°C bringen die Milben um. Kleinere Gegenstände - z.B. Teddybären - in ein Plastiksackerl wickeln und ab damit in die Gefriertruhe. Flankierend dazu sollten Allergiker einmal im Jahr, in der warmen Jahreszeit, eine Akarizidbehandlung auf Matratzen und Polstermöbeln machen lassen. Es handelt sich hierbei um ein für Menschen unschädliches Fraßgift für Spinnen. Sinnvollerweise wird man diese Maßnahme mit einer vorhergehenden Ultraschall-Tiefenreinigung verbinden.

Staubfänger: Wohntextilien wie Teppichbeläge, Gardinen, Polstermöbel ... machen einen Raum wärmer, dämmen Schall und binden Staub. Das ist durchaus positiv zu sehen. Die Luft in Räumen mit gut gepflegten Teppichen ist nachgewiesenermaßen sauberer als in Räumen mit glattem Bodenbelag. Staub auf glatten Oberflächen wird von jedem Luftzug neu verwirbelt und bekommt so viel öfter Gelegenheit, in die Atemwege einzudringen. Kein Grund also, sich vom Teppich zu trennen, vielmehr sollte man sich von einem schlechten Staubsauger trennen.

Probleme mit Bettwanzen? Siehe Schädlingsbekämpfung

Hauptstraße 159

2500 Sooss

Telefon: 02252 / 52 000

E-Mail: kontorreinigung.co.at

Web: www.reinigung.co.at